Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Studienablauf


Zu Beginn des Vorbereitungsdienstes der Laufbahn des gehobenen Dienstes gemäß der §§ 1 und 4 des Steuerbeamten-Ausbildungsgesetzes werden die Bewerberinnen und Bewerber zu Beamtinnen und Beamten auf Widerruf ernannt. Sie werden für die Dauer des Vorbereitungsdienstes als "Finanzanwärterinnen" bzw. "Finanzanwärter" bezeichnet.

Das Studium dauert insgesamt 3 Jahre. Davon entfallen 21 Monate auf die Fachstudien an der Thüringer Verwaltungsfachhochschule (VFHS) und 15 Monate auf die berufspraktischen Studienzeiten in einem der Thüringer Finanzämter an den Standorten Altenburg, Eisenach, Erfurt, Gera, Gotha, Ilmenau, Jena, Mühlhausen, Pößneck, Sondershausen, Sonneberg oder Suhl. Das Fachstudium gliedert sich in ein 14-monatiges Grundstudium und ein 7-monatiges Hauptstudium. Nach dem 6-monatigen Grundstudium Teil I findet eine Zwischenprüfung statt, deren Bestehen zum Fortgang des Studiums berechtigt. Das Hauptstudium endet mit der Laufbahnprüfung.

Die duale Ausbildung i. S. d. Ausbildungs-und Prüfungsordnung (StBAPO)


21 Monate Fachstudien (2.200 Stunden) an der VFHS und 15 Monate berufspraktische Studienzeit im Ausbildungsfinanzamt (§ 17 StBAPO):
 

Studiengang Dauer
Grundstudium Teil I mit Zwischenprüfung 6 Monate
berufspraktische Studienzeit 7 Monate
Grundstudium Teil II 8 Monate
berufspraktische Studienzeit 5 Monate
Hauptstudium mit schriftlicher Laufbahnprüfung 7 Monate
berufspraktische Studienzeit und mündliche Laufbahnprüfung 3 Monate


Die Daten zum aktuellen Studienjahr finden Sie hier:

Studien- und Ausbildungsplan 2020/2021

Studien- und Ausbildungsplan 2021/2022

Nach bestandener Laufbahnprüfung verleiht die Fachhochschule den Absolventinnen und Absolventen den akademischen Grad "Diplom-Finanzwirtin (FH)" bzw. "Diplom-Finanzwirt (FH)".
 

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: