Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

FB Steuern - Fachgruppe 4


Fachgruppe 4

Der Fachgruppe 4 obliegt die Zuständigkeit hinsichtlich der:

  • Studienfächer
  • Bilanzsteuerrecht, Betriebliches Rechnungswesen, Außenprüfung,
  • Wirtschaftswissenschaften (Finanzwissenschaft, Betriebswirtschaftslehre in Wirtschaft und Verwaltung)

sowie der

  • Fächer
  • Buchführung und Bilanzwesen,
  • Wirtschafts- und Sozialkunde.

Leiterin der Fachgruppe 4 ist Frau Carita Zeng.

Gegenstand desStudienfaches Bilanzsteuerrecht,Betriebliches Rechnungswesen und Außenprüfungund des Faches Buchführung und Bilanzen ist die Erstellung der Steuerbilanz als Grundlage für die Ermittlung der Gewinneinkünfte. Von grundlegender Bedeutung ist die Frage:

„Welcher Vermögensgegenstand wird bilanziert und mit welchen Wert wird dieser bilanziert?“

Aus dieser zentralen Fragestellung leiten sich der Aufbau der Lehrpläne des Lehrgebietes Bilanzsteuerrecht, Betriebliches Rechnungswesen und Außenprüfung sowie des Faches Buchführung und Bilanzen ab.

Ausgangspunkt ist eine ordnungsgemäße Buchführung (Finanzbuchhaltung) als Bestandteil des betrieblichen Rechnungswesens und Grundlage für die Kosten- und Leistungsrechnung, Statistik und Planung. Gegenstand der Buchführung ist die systematische Erfassung der Geschäftsvorfälle und die Abbildung der Vermögens- und Finanzlage der Unternehmen. Dabei bilden die einzelnen Geschäftsvorfälle tatsächliche Lebenssachverhalte ab. Die Buchführung muss am Ende des Geschäftsjahres die Erstellung einer Bilanz und einer Gewinn- und Verlustrechnung gewährleisten. Dabei kann es je nach Unternehmensform zur Erstellung einer Steuerbilanz, Handelsbilanz und einer Bilanz nach internationalen Rechnungslegungsvorschriften kommen.

Während des gesamten Studiums und verstärkt im Hauptstudium werden besondere Bilanzposten diskutiert und interdisziplinäre Zusammenhänge zwischen den einzelnen Studienfächern (z.B. Abgabenrecht, Einkommensteuer und Umsatzsteuer) herausgearbeitet. Die Wissensvermittlung erfolgt in Form von Seminaren, Vorlesungen und in einer Vielzahl von Übungen.

Die erlernten Kenntnisse und Techniken sind überwiegend für die Tätigkeiten in den Veranlagungsstellen und den Außenprüfungsdiensten der Finanzämter von Relevanz.

Im Studienfach Betriebswirtschaftslehre werden im Grundstudium II grundlegende Verständniszusammenhänge über betriebliche Abläufe und sich daraus ergebende Konsequenzen für einzelne Bilanzansätze vermittelt. 

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: